Der direkte Verkauf von nicht gefördertem Strom aus einer PV-AnlagePhotovoltaikanlage Eine Photovoltaikanlage, in Kurzform PV-Anlage genannt, ist eine Anlage, welche die Solarenergie (Sonnenstrahlung) mit Hilfe von spezieller Solartechnik (Solarmodule) in elektrische Energie umwandelt. Hinweis: Anstelle der Photovoltaikanlage wird oftmals von einer Solaranlage gesprochen. Die Begriffe werden somit nicht selten synonym verwendet und meinen in diesem Zusammenhang das Gleiche. Der Begriff Solaranlage bezeichnet grundsätzlich jede Anlage, welche die Sonnenstrahlung mithilfe spezieller Solartechnik in eine andere Energieform umwandelt. Dabei sind es vor allem zwei Arten von Solar-anlagen: Die Solarthermie-Anlage, welche die Solarenergie in Wärmeenergie umwandelt und somit zur Warmwasserversorgung beiträgt. Die Photovoltaik-Anlage, welche die Solarenergie in elektrische Energie, also Solarstrom, umwandelt und somit zur Stromversorgung beiträgt an einem interessierten Abnehmer wird als DirektvermarktungDirektvermarktung Der direkte Verkauf von nicht gefördertem Strom aus einer PV-Anlage an einem interessierten Abnehmer wird als Direktvermarktung bezeichnet. Der selbst erzeugte Strom wird dann nicht mehr an den regionalen Netzbetreiber vertrieben. bezeichnet. Der selbst erzeugte Strom wird dann nicht mehr an den regionalen Netzbetreiber vertrieben.